Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Mt 18, 20)

Wegweiser – Bibelworte für Mittwoch, 25. März

Hamstern Hamster eigentlich auch? Hamstern Christen? Hamstereinkäufe sind eines der großen Gesprächsthemen derzeit. Die Jagd nach Nudeln, dem letzten Mehl oder dem erhofften Klopapier — Sie begegnet jedem, der derzeit einkaufen geht. Aus Angst im entscheidenden Moment zu wenig Vorräte zu haben — wird gebunkert. Ich ertappe mich, wie ich immer wieder versucht bin, mitzumachen bei manchen wahnwitzigen Aktionen beim Einkaufen.

Und da stolpere ich über die heutige Tageslosung:

Alle miteinander bekleidet euch in Demut!“ (1. Petrus 5,5)

Bei Befehlen dieser Art muss man fragen: Wie geht das? Wie kann man sich mit Demut bekleiden? Petrus zählt so manches auf. Wieder bleibe ich bei einer Sache hängen. Demut anziehen bedeutet, seine Sorgen und Ängste bei Gott abzugeben. Zu Jesus zu kommen. Wie schwer das besonders jetzt fällt! Trotzdem will ich mich stets daran erinnern: Unser Leben ist in allen Zeiten in Gottes Hand. Besonders in der aktuellen Zeit müssen wir uns immer wieder daran erinnern, wer die Kontrolle über unser Leben hat. Ja, vorzusorgen ist wichtig und es entspricht auch der Natur des Menschen, aber Ängste und Sorgen dürfen nicht die Oberhand gewinnen, denn Gottes Hand ist an jedem Tag bei uns. Er versorgt uns. In dieser Gewissheit dürfen wir heute leben und gleichzeitig mutig nach vorne schauen. Lasst uns unsere Sorgen dem geben, der uns versorgt.

Deshalb: Lasst uns nicht wie die Hamster auf dem Feld sein!

Persönliche Fragen:

  • Wie kannst du dich heute in Demut kleiden?
  • Wo lässt du dich von Sorgen und Nöten treiben?
  • Wo siehst du, dass Gott dich versorgt?


Kai Maaß

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen