Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Mt 18, 20)

Wegweiser – Bibelworte für Montag, 8. Juni

„Auch die Schöpfung wird frei werden von der Knechtschaft der Vergänglichkeit zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes.“     Römer 8,21

Dass sich unsere Welt und damit die gesamte Schöpfung Gottes in einem überaus kritischen Zustand befindet, lässt sich nicht mehr leugnen oder verdrängen. Wer für Umweltzerstörung und viele Klimaereignisse als Folge die Verantwortung trägt, sollte auch jedem klar sein. Es sind wir Menschen. Jeder von uns ist Teil eines aus dem Ruder laufenden Systems. Ob sich daran noch etwas radikal ändern lässt, ist kaum vorstellbar. Und doch ist es Gottes Wille, das „Bewahren“ seiner Schöpfung als Kernauftrag unseres Menschseins zu leben. Gerade wir Christen sind deshalb gefordert, den Teufelskreis eines immer maßloseren Konsumverhaltens, der ökologischen Gedankenlosigkeit und der Ignoranz gegenüber Gottes Willen zu durchbrechen. Zeichenhaft anders zu leben, steht uns gut an.

Allein – hinauslaufen wird Gottes Schöpfung, die gesamte Welt in der wir leben, nicht auf eine von Menschen gemachte Neuschöpfung, sondern auf Gottes vollkommene Erlösung am Ende dieser Weltzeit. Dann wird alles Geschaffene zur Ruhe kommen und aufatmen von allem Seufzen und Klagen (V. 22).

Doch Vorsicht! Das Wissen um die künftige Erlösung durch Gott entlässt uns heute auf keinen Fall aus dem Auftrag, den wir zeitlebens zu erfüllen haben. Wir sollen mit Fleiß und als treue Verwalter seiner Gaben Gott zur Ehre leben. Und das schließt immer auch das Bewahren seiner Schöpfung mit ein.

 Persönliche Herausforderung

  • Nimm dir heute 15 Minuten Zeit und betrachte in Ruhe die Schöpfung Gottes, die dich umgibt.
  • Entdecke 3 Dinge, über die du staunen kannst und bete Gott darüber an.

Gebetsanliegen

  • Wir bitten Gott, dass er uns die Augen für seine wunderbare Schöpfung öffnet.
  • Wir bitten Gott, dass er uns heute Mut schenkt, unser Verhalten zu überdenken und zu ändern – auch in Bezug auf unseren Umgang mit der Schöpfung.
  • Wir bitten Gott um seinen Segen für die Kinder und Jugendlichen unserer Gemeinde, aber auch um Bewahrung und Kraft für unsere älteren Gemeindeglieder.
  • Wir beten für unsere Gemeindearbeit, die ab Sonntag wieder vor Ort beginnen wird. Wir beten um Besonnenheit und Verständnis im Umgang miteinander sowie um Bewahrung vor Infektionen.
  • Wir beten für alle Gemeindemitglieder, die in dieser Woche Geburtstag haben.