Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Mt 18, 20)

Wegweiser – Bibelworte und Informationen zur Wochenmitte. 25.11.2020

„Den Reichen in der gegenwärtigen Welt aber gebiete, nicht überheblich zu sein und ihre Hoffnung nicht auf den flüchtigen Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles in reichem Maße zukommen und es uns genießen lässt. Sie sollen Gutes tun, reich werden an guten Werken, freigebig sein und ihren Sinn auf das Gemeinwohl richten. So verschaffen sie sich eine gute Grundlage für die Zukunft, die dazu dient, das wahre Leben zu gewinnen.“      1.Timotheus 6,17-19

Investitionen in die Zukunft

Mit dem heuten Bibelwort aus den Losungen ermutigt Paulus seinen Freund und Schüler Timotheus dazu, klare Anweisungen zu geben. Den Reichen seiner Zeit soll – wörtlich – befohlen werden, sich nicht von den Werten und Maßstäben des gegenwärtigen Zeitalters antreiben zu lassen, in dem Reichtum und Ansehen, Machtgehabe und Rücksichtslosigkeit hoch im Kurs stehen. Solches Handeln ist nicht nur Gift für jedes gesellschaftliche Miteinander. Da es dem Willen Gottes entgegensteht, schafft es auch keine Grundlage für eine Zukunft bei Gott.

Paulus möchte deshalb, dass Timotheus den Reichen die Bedeutung guter Werke, einer wohltätigen Gesinnung, eines freigiebigen, großzügigen Lebensstils und einer dem Gemeinsinn verpflichteten Einstellung anmahnt. Sein Argument: Wer nach diesen Werten handelt, der investiert verheißungsvoll in Gottes zukünftiges Reich, in dem das volle, bleibende Leben denen verheißen wird, die sich von leiten lassen.

Doch Vorsicht! Wer meint, die Gesinnung der Reichen ließe sich vor allem an deren Kontostand festmachen, der irrt. Denn als reich konnte damals schon der gelten, „der genug zu essen hatte, gut gekleidet war und unter angenehmen Bedingungen wohnte.“

Es geht Paulus also letztlich um die Frage, welchem Herrn ein Mensch in seinen konkreten Lebensentscheidungen folgt. Ist es der „Gott“ einer vergehenden Welt und seinen Werten – oder der Herr des Himmels und der Erde, der denen reichen Lohn verspricht, die so leben, wie er es für gut hält.

Persönliche Fragen:

  • Wer ist dein Gott?
  • Wessen Werten willst du heute folgen?
  • Was würde Timotheus dir zum Überdenken mitgeben?

 

Anmerkungen und Informationen aus dem Gemeindealltag

  • Ganz herzlich lade ich zum nächsten Gottesdienst und Kindergottesdienst am Advent ein, der vor Ort im Gemeindehaus stattfindet.
    Nicht in jedem Gottesdienst ist es möglich, neben der Predigt auch noch andere Elemente senden zu können. An solchen Tagen bieten wir zeitversetzt die Möglichkeit an, die Predigt über unsere Homepage anschauen zu können.

Drei wichtige Anliegen möchte ich (noch einmal) deutlich ansprechen.

  1. Wir weisen darauf hin, dass Menschen, die mit Krankheitssymptomen (Hustenreiz, Schnupfen, Fiber etc.) zu tun haben, nicht zum Gottesdienst ins Gemeindehaus kommen können. Ihnen empfehlen wir die Aufzeichnung im Internet. Es ist uns sehr wichtig, dass sich jeder Besucher bei uns so sicher fühlt, wie in diesen Tagen möglich ist.
  2. Auch wenn ich selber – wie am letzten Sonntag geschehen – aus Gewohnheit die Formulierung gebraucht habe „wir stehen auf und singen das letzte Lied“, so ist das laute Mitsingen im Gottesdienst nicht möglich. Wer aber mit aufgesetzter Maske eine Melodie mitsummen oder für sich persönlich und ganz leise den Text melodiös mitsprechen möchte, der kann das tun. Aber auch hier gilt: Wir wollen Rücksicht aufeinander nehmen.
  3. Ich bitte herzlich darum, sich rechtzeitig zur Teilnahme am Gottesdienst Wenn Anmeldungen am Samstag nach 17 Uhr und bis spät in die Nacht eintreffen, ist es mir leider nicht mehr möglich, bei Bedarf diese Personen persönlich anzurufen, wenn alle Plätze vergeben sein sollten.
  • Die Gemeindeleitung trifft sich am Donnerstag, 26.11. zu einer Sitzung. Wir bitten um eure Fürbitte.
  • Ich weise noch einmal auf die Aktion der FeG Auslandshilfe „Pakete fürs zum Leben“ Nähere Infos findet man auf unserer Homepage unter: https://siegen-geisweid.feg.de/2020/11/20/aktion-der-feg-auslandshilfe-pakete-zum-leben/
  • Da unser Gemeindebüchertisch im November nicht öffnen kann, weist Dorothee Großöhme darauf hin, dass Bücher, Kalender und Schriften direkt bei der Alpha-Buchhandlung bestellt werden können (0271.2322514). Als besonderen Service bietet sie zudem an, die Bestellungen auch nach Hause zu liefern.

Ich wünsche euch allen für den Rest der Woche Gottes Segen und Bewahrung.
Christof Nickel