Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Mt 18, 20)

Gedanken und Informationen zum Wochenende 04.12.2020

Liebe Mitglieder und Freunde der FeG Geisweid!

Witwen und Weisen stehen im Alten Testament für Menschen, die schutzlos oder hilflos sind. Denn sie sind diejenigen, die in der Gesellschaft untergehen, sobald sich niemand um sie kümmert. Denn das Recht, sich zu verteidigen oder für sich einzustehen, war erwachsenen Männer vorbehalten. Dies sind die soziologische Hintergründe für die Verse aus Psalm 68:

„Ein Vater für die Waisen,
ein Anwalt für die Witwen ist Gott in seinem Heiligtum.

Gott schenkt vereinsamten Menschen ein Zuhause,
Gefangene führt er in Freiheit und Wohlergehen.“ 

Psalm 68,6-7

Bis zu dem heutigen Tag, und es wird für immer so bleiben, ist Gott der Beschützer der Schutzlosen und Bedürftigen. Wir kennen Gott als den erhabenen König und Herrscher über die ganze Welt, aber gleichzeitig hat er Mitleid mit Menschen, die einsam, schwach, müde…. sind!

Dies ist der Zuspruch, den ich aus diesen Versen mitnehme. Das ist die Botschaft, die ich dir zurufen möchte! Egal, in welcher Lebenssituation du dich befindest, dein Schicksal ist Gott wichtig und er will für dich eintreten. Dabei kann jeder von uns Gott anders erleben.

Wer vaterlos ist, der darf Gott als Vater erleben. (Psalm 68,6)
Wer ungerecht behandelt werd, für den ist Gott ein Anwalt. (Psalm 68,6)
Wer müde ist, den wird Gott tragen (Jesaja 40,31)
Wer einsam ist, für den ist Gott ein Begleiter und Freund. (Jakobus 2,23)
Wer traurig ist, für den ist Gott eine Mutter (Jesaja 66,13)
Wer den Halt verliert, für den ist Gott ein fester Halt (Matthäus 14,31)
Wer voller Sorge ist, für den ist Gott ein Ort des Friedens. (Jesaja 41,10)
Wer schutzlos ist, für den ist Gott eine feste Burg. (Psalm 31,2-4)

In welcher Situation steckst du gerade? Wie erlebst du Gott derzeit? Es wäre spannend, mal davon zu erzählen und zu hören! Deshalb habe ich einen kleinen Auftrag für dich. Meine Challenge an dich für die kommende Woche: Erzähle einer Person (mit der du nicht verwandt bist), wie du Gott derzeit erlebst!

Informationen

  • Wir laden ein zum Gottesdienst am 2. Advent. Es wird wieder eine Kinderbetreuung angeboten. Wir bitten um vorherige Anmeldung über unsere Homepage oder per Telefon. Der Gottesdienst kann auch online verfolgt werden. Wir bitten darum, sich rechtzeitig zur Teilnahme am Gottesdienst anzumelden. Solltest du dich angemeldet haben und rechtzeitig wissen, dass du doch nicht kommen kannst, dann hilft es uns, wenn du dich bei Christof Nickel oder Kai Maaß abmeldest.
  • Das Team der Schatzsucher bietet am 11. Dezember eine Adventswanderung mit Fackeln für Familien mit Kindern an, auf der eine Adventsgeschichte erlebt werden kann. Dafür wurden einige Stationen mit Spielen vorbereitet. Die gesamte Wanderung geschieht kontaktlos und entsprechend der Hygienevorgaben. Nähere Informationen und Gelegenheit zur Anmeldung findet ihr auf unserer Homepage: https://siegen-geisweid.feg.de/events/adventswanderung-fuer-familien/
  • Die Weihnachtskollekte (24.12.) wird dieses Jahr im Rahmen des vom FeG Bund initiierten Spendentages „Gemeinden helfen“ gesammelt, um die Arbeit der FeG Auslandshilfe zu unterstützen. Gefördert wird ein Projekt im Nordwesten Bulgariens. Nähere Infos sind hier zu bekommen: https://feg.de/feg-spendentag-gemeinden-helfen/   
  • Als Gemeindeleitung ist es uns sehr wichtig, dass wir in diesen schwierigen Monaten untereinander Kontakt halten. Da direkte Begegnungen momentan nur begrenzt möglich sind, verweisen wir auf die Möglichkeit, per Telefon miteinander zu reden. Um dies zu erleichtern, haben wir eine Namens- und Telefonliste vorbereitet, in die all diejenigen Personen aufgenommen wurden, die uns mit ihrem ausgefüllten Personendatenbogen die Einverständniserklärung zur Datenverarbeitung gegeben haben. Wer kann eine solche Liste erhalten?
    Nur Personen, die die dem Personendatenbogen beigefügte Verpflichtung zur Einhaltung des Datengeheimnisses unterschrieben haben, können die Liste erhalten. Sprecht uns bitte an oder schickt uns eine Nachricht, solltet ihr an dieser Liste Interesse haben. Wir werden versuchen, diese dann zeitnah auszugeben.