Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Mt 18, 20)

Gedanken und Informationen zum Wochenende – 08.01.2021

Liebe Mitglieder und Freunde der FeG Geisweid! 

Darum stärkt eure müden Hände und eure zitternden Knie und lenkt eure Schritte entschlossen in die richtige Richtung! Denn die lahm gewordenen Glieder dürfen sich nicht auch noch ausrenken, sondern sollen wieder heil werden.

— Hebräer 12,12-13

Der Abschnitt vor diesen beiden Versen behandelt das Thema „In schweren Zeiten auf Jesus schauen.“ Der Autor beobachtet, dass Gläubige die Verfolgung, Leid, Krankheit…erleben, müde geworden sind. Müde Hände und zitternde Knie verweisen auf physische, emotionale und geistliche Müdigkeit. Er macht sich Sorgen um die Gläubigen. Werden sie auch weiterhin auf Jesus schauen oder stehen sie in der Gefahr, vom Weg abzukommen?

Deshalb ruft er ihnen zu: „Stärkt eure Hände! Lenkt eure Schritte in die richtige Richtung!“ Dieser Ruf nimmt sicher nicht nur den Einzelnen in die Pflicht, sondern es ist gleichzeitig ein Aufruf, füreinander da zu sein, damit Gläubige an ihrem Glauben festhalten.

Dem Autor ist das ein ganz wichtiges Anliegen. Wie reagieren wir, wenn Menschen sich von Jesus entfernen? Auch uns sollte dies ein Bedürfnis sein, Menschen zu helfen, auf ihrem Weg mit Gott zu bleiben. Wie können wir einander stärken? Indem wir hören, wie es dem anderen geht. Indem wir einander durch Taten und Worte ermutigen. Es ist wichtig, dass wir in schweren Zeiten für einander da sind.

Gibt es Menschen in deinem Umfeld, die derzeit deine Stärkung benötigen? Familie? Mitglied im Hauskreis? Freunde? Sitznachbar im Gemeindehaus? Kollegen? Nachbarn? Ich will dich ermutigen, dich auf den Weg zu machen und jemanden, der gerade am (ver)zweifeln ist, zu helfen. Hilf der Person dabei wieder auf Jesus zu schauen. Denn darum geht es, dass wir Jesus in unserem Alltag nicht aus dem Blick verlieren. 

Mich ermutigt dieser Bibeltext aus zwei Gründen. Zum einen scheint es normal zu sein, dass Gläubige auch Glaubenskrisen erleben. Das erlebten die Menschen im ersten Jahrhundert und das erleben wir auch im Jahr 2021. Außerdem wird mir gezeigt, was Gemeinde ausmacht, nämlich das man füreinander da ist und sich gegenseitig ermutigt, auf Jesus zu schauen. So müssen Krisen nicht alleine erlebt werden, sondern man kann miteinander müde Hände und zitternde Knie stärken. 

Informationen

  • Mit Blick auf die neuen Coronabeschlüsse der Bundesregierung vom 5. Januar hat die Gemeindeleitung beschlossen, bis zum 31. Januar keine Präsenzgottesdienste durchzuführen. Alle Gottesdienste im Januar werden via YouTube ausgestrahlt. 
  • Zum Gottesdienst am 10. Januar, mit dem zugleich die diesjährige Allianzgebetswoche beginnt, haben wir Ekkehart Vetter, den 1. Vorsitzende der Evangelischen Allianz Deutschland, eingeladen.
    Der Gottesdienst wird von einigen Gemeinden der Siegener Allianz mitgestaltet und ist ab 10.00 Uhr als Live-Stream aus der FeG Siegen-Mitte zu sehen. Wer diesen Gottesdienst anschauen möchte, kann ihn unter der folgenden Adresse finden: https://youtu.be/sQvKQtwujDQ
    Weitere Informationen zur diesjährigen Gebetswoche und den einzelnen Gebetsabenden erhaltet ihr in einer späteren Mail.
  • Auch dieses Jahr findet unsere Ferienaktion Camissio statt. 5 Tage Spaß, Hüpfburgen, Spiele und spannende Geschichten – das und vieles mehr erwartet Kinder von 6-12 Jahren bei Camissio in der FeG Geisweid. Vom 05.07. bis zum 09.07. wird Camissio bei uns stattfinden. Bis Ende Januar gilt der Frühbucherrabatt. Daher schnell anmelden! https://siegen-geisweid.feg.de/events/camissio-camp2go/