Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Mt 18, 20)

Wegweiser – Gedanken und Informationen zur Wochenmitte, 28.4.2021

„Seid euch bewusst, dass die Langmut unseres Herrn eure Rettung bedeutet.“  2.Petrus 3,15

Petrus schreibt am Ende seines zweiten Briefes über die Wiederkunft Christi, das Ende der Welt sowie über den Spott der Menschen, die dies alles für Hirngespinste halten. Deutlich ermutigt er die Gläubigen, an den Kernaussagen von Jesus zu diesem Themenbereich festzuhalten. Das Ende, darunter versteht Petrus die Auflösung aller Elemente (V.10), das Gericht Gottes (V.7) und die Neuschöpfung von Himmel und Erde (V.13), wird bestimmt kommen.

Wann dies geschehen wird, wissen wir nicht, es entspricht der Zeitrechnung Gottes (V.8) und ist für uns Menschen nur spekulierbar. Bis dahin aber sollen die Gläubigen dankbar für jeden Tag sein, an dem Menschen noch die Möglichkeit bekommen, sich durch Buße Gott zuzuwenden, um so gerettet werden.

In diesem Sinn ist auch der Lehrtext zu verstehen. Gottes Langmut, also seine Geduld mit uns Menschen, ist der Grund unsere Rettung und zugleich die Erklärung, warum das Ende der Welt noch nicht gekommen ist.

Wie aber sollen wir nun leben? Petrus rät eindringlich:

  • Behaltet die Wiederkunft von Jesus im Blick und lasst euer tägliches Tun davon bestimmt sein.
  • Lebt in der engen Beziehung zu Jesus ein Leben, das Gott gefallen kann. (V.14)
  • Setzt alles daran, im Glauben zu wachsen. Das heißt: Lasst euch beständig von der Gnade Gottes und der Erkenntnis unseres Herrn prägen. (V.19)

Zitat zum Tieferdenken.

„Nicht derjenige liebt die Wiederkunft des Herrn,
der sagt, sie liegt noch in weiter Ferne;
auch nicht der, der sagt, sie steht unmittelbar bevor;
sondern derjenige, der sie mit ernstem Glauben, fester Hoffnung und brennender Liebe erwartet, ganz gleich, ob sie fern oder nah ist.“

Aurelius Augustinus.

Informationen aus dem Gemeindeleben

  • Gottesdienst am 2. Mai, 10 Uhr als Präsenzveranstaltung
    im Gemeindehaus und als Online-Angebot

Die Gemeindeleitung hat beschlossen, ab dem kommenden Sonntag wieder einen Präsenzgottesdienst im Gemeindehaus anzubieten, der dann auch online übertragen wird. An diesem Gottesdienst kann nur teilnehmen, wer sich bis Samstag, 1. Mai, 17 Uhr über unsere Homepage oder telefonisch unter der Nummer 0271.67345115 angemeldet hat. Es gelten die gültigen Hygienevorschriften, die u.a. hier veröffentlich sind.

Wir weisen auf die Möglichkeit hin, sich in einem Testzentrum kostenlos testen zu lassen oder einen Schnelltest zu erwerben und diesen zeitnahe vor dem Gottesdienst anzuwenden. Wir bitten darum, diese Möglichkeit zu überdenken, um auch auf diese Weise für ein möglichst sicheres Begegnen beizutragen. Vielen Dank.

  • Predigtreihe „Hoffnungsvoll anders leben“
    Teil 2 „Jesus: Seid Menschen, die trauern!“

Am kommenden Sonntag geht es weiter der Predigtreihe zu unserem Jahresmotto „FeG Siegen-Geisweid mit Hoffnung unterwegs“. Wir beschäftigen uns mit der zweiten Aussage der Seligpreisungen, in der Jesus über den Zusammenhang von Leid tragen, Trauer und Trost spricht.

  • Gastfamilien gesucht

Während unserer Kinderwoche Camissio suchen wir vom 2./3. bis 9. Juli Gastfamilien, die unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine Woche aufnehmen können. Wer uns hierbei unterstützen kann, darf sich gerne bei Kai Maaß melden.

  • Kinder-Herbstfreizeit

Vom 18. bis 21. Oktober 2021 fahren wir mit anderen FeG-Kreisgemeinden auf Kinderfreizeit. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Für die Freizeit haben wir einen Werbetrailer erstellt. Angucken könnt ihr den hier: https://www.youtube.com/watch?v=2PhZN5f4H_E