Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Mt 18, 20)

Gedanken und Informationen zum Wochenende, 03.09.

„So spricht der Herr der Heerscharen: Richtet euer Herz auf eure Wege!“ (Haggai 1,5)

In anderen Worten: Schaut euch doch mal euer Leben an! Seht ihr nicht den Trümmerhaufen eures Lebens? Gott spricht durch den Propheten Haggai zu Israel und ist schockiert darüber, was für eine Perspektive sie auf ihr Leben haben. Sie sahen alles durch eine rosa-rote-Brille. Alles war tip-top. Mit dieser Selbstbewertung ihres Lebens konnten sie aber nicht weiter weg von der Realität sein. Deshalb war es nun an der Zeit mal hinter die Kulissen zu gucken. Die heuchlerische Fassade sollte niedergerissen werden. Alles musste hinterfragt werden und kein Stein mehr auf dem anderen bleiben. Das macht Gott. Er sieht, wie es wirklich steht um das Leben der Menschen und kommt zu einem ganz anderen Fazit als die Israeliten. In Haggai 1,6-7 lesen wir: 

Ihr habt viel gesät, aber wenig eingebracht; ihr esst, aber werdet nicht satt; ihr trinkt, aber seid noch durstig; ihr kleidet euch, aber es wird keinem warm; und der Lohnarbeiter erwirbt Lohn in einen durchlöcherten Beutel.  So spricht der Herr der Heerscharen: Richtet euer Herz auf eure Wege!

Das sind knallharte Worte von Gott. Gott macht deutlich, dass die Menschen es nicht auf die Reihe bekommen. Fünf Lebensbereiche spricht Gott an und in allen haben sie zu kämpfen und drohen zu scheitern. Der Grund dafür waren falsche Prioritäten. Gott kam nicht an erster Stelle im Leben, sondern musste immer hinten anstehen. Deutlich wird das zwei Verse später: „Ihr kümmert euch um eure eigenen Häuser, aber das Haus Gottes liegt in Trümmern.“ 

Die Aussage über das Haus Gottes können wir sicherlich auch auf die anderen Lebensbereiche übertragen und auch auf unser Leben anwenden. 

Worum kümmerst du dich mehr?

Um deinen körperliche Appetit oder um deinen Hunger nach Gottes Wort?

Um deinen körperlichen Durst oder um deinen Durst nach Gott?

Um deine Kleidung aus Textilien oder darum Jesus immer wieder neu anzuziehen?

Um deinen wirtschaftlichen Lohn oder den Lohn im Himmel?

Um deine Zeit bei Netflix oder um deine Zeit mit Gott?

Um dein Haus oder um das Haus Gottes?

Gott fordert auch uns auf, unsere Augen und Herzen auf unser Leben auszurichten, um zu prüfen, wo wir vielleicht falsche Prioritäten setzen. Und wenn wir das tun, dann wird uns vielleicht deutlich, wo wir unser Leben zu sehr auf uns ausrichten und nicht auf Gott. Denn Gottes Aufforderung, auf unsere Wege zu schauen, entsteht ja aus der Not heraus. In Wirklichkeit sollen wir doch unseren Augen und Herzen auf Gott richten und seine Wege gehen. Um das in aller Konsequenz machen zu können, müssen wir uns immer wieder hinterfragen und zusammen mit Gott unser Leben analysieren. Gott spricht zu dir: „Richte dein Herz auf deine Wege.“ 

Informationen aus dem Gemeindeleben

Gottesdienst am 5. September 2021

Wir laden herzlich ein zum Gottesdienst am 5. September im Gemeindehaus. Der Gottesdienst wird außerdem auf unserem YouTube-Kanal übertragen. Alle Informationen zum Hygienekonzept gibt es hier: https://siegen-geisweid.feg.de/2021/08/27/akuelles-hygienekonzept-gueltig-ab-dem-26-8-2021/ 

Kreisgemeindegottesdienst am 12. September 

Im Rahmen des Kreisgemeindegottesdienstes kommt es am 12. September zu einem Kanzeltausch mit den FeG-Kreisgemeinden. Christof Nickel wird in der FeG Netphen predigen. Bei uns predigt Alexander Epp. Er ist Pastor in der FeG Hilchenbach.

Konzertlesung mit Dieter Falk am 11. September – Vorverkauf 

Wir freuen uns über eine ganz besondere Veranstaltung mit Dieter Falk. Am 11. September wird er am Flügel sein über 40jähriges Schaffen Revue passieren lassen. Begleitet wird er wahrscheinlich von seinem Sohn Max an Perkussionsinstrumenten. Angereichert wird das Konzert mit Zitaten aus seinem Buch und Anekdoten aus seinem spannenden Musikerleben. Der Vorverkauf startet ab sofort über die Alphabuchhandlung in Siegen. Ebenso können Karten hier vorbestellt werden: guenther.ankele@siegen-geisweid.feg.de 

Woche der Begegnung – 26.9. bis 3.10. 

Bereits 2019 führten wir eine Woche der Begegnung durch. Das wollen wir gerne wiederholen. Vom 26.9. bis 3.10. wollen wir euch ermutigen euer Haus für andere zu öffnen. Wozu ihr die Menschen einladet bleibt natürlich euch überlassen. Klassisch zu einem Frühstück, Kaffeetrinken oder Abendessen oder aber auch zu einem Spieleabend, einem Filmabend, der Eröffnung der Wintergrillsaison, Worship im Wohnzimmer, einer Wanderung usw. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 

Wie geht es weiter? Alle die ein Angebot machen wollen, füllen bis zum 17.09.2021 ein Formular aus (siehe Anhang Wegweiser und ausliegend im Gemeindehaus) und geben es bei Kai Maaß oder Bernd Mühlnikel ab. 

Danach werden die Angebote auf der Homepage und im Gemeindehaus bekanntgegeben. Jeder kann sich informieren und bei der Veranstaltung eintragen, an der man gerne teilnehmen möchte. 

Noch ein paar Hinweise. Es wäre schön, wenn auch Angebote in der Woche gemacht werden und sich nicht alles an den Wochenenden abspielt. Man kann an beliebig vielen Angeboten teilnehmen. 

Bei Fragen dazu bitte an Kai Maaß oder Bernd Mühlnikel wenden.