Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Mt 18, 20)

Gedanken und Informationen zum Wochenende, 26.11.

Der das Ohr gestaltet hat, sollte der nicht hören? Der das Auge gebildet hat, sollte der nicht sehen?    — Psalm 94,9

Wir alle kennen dieses Gefühl, dass unser eigenes Gebet scheinbar nur bis zur Decke geht oder das Gott die Ungerechtigkeit dieser Welt nicht sieht. Diese Eindrücke entstehen, wenn unser Gebet scheinbar nichts verändert und die Umstände, so bleiben wir sie aktuell sind. Als der Psalmist diesen Vers schrieb, befand er sich ebenfalls in einer schwierigen Lage. Er schreibt und betet diesen Psalm, weil er frustriert ist. 

Gleich in Vers appelliert er an den Gott der Rache. Er will sehen, wie Gott als Richter auftritt. Da werden Menschen ausgenutzt und unterdrückt. Es herrscht eine große soziale Ungerechtigkeit. Die Hochmütigen rufen arrogant: „Gott sieht es nicht.“ (Vers 7) Und sagen damit, dass sie tun und lassen können, worauf sie gerade Lust haben. Das anderen Menschen deshalb leiden, ist ihnen egal. Dem Autor von Psalm ist es nicht egal. Das Leid der Menschen bewegt ihn zutiefst. 

Deshalb ruft er den Unterdrückern zu: Gott sieht es. Gott hört es. Für sie ist es eine Warnung. Sie werden eines Tages zur Rechenschaft gezogen. Er ruft es aber auch den Unterdrückten, den Leidenden zu. Für sie ist es eine Ermutigung. Sie sind mit ihrem Leid nicht alleine. Gott weiß genau was sie bewegt. Der Psalmist ruft sich diesen Vers auch selber zu. Für ihn ist es eine Erinnerung. Er erinnert sich an Gott, den Schöpfer. Der, der alles gemacht hat, hat die Dinge im Griff – auch wenn es manchmal nicht so scheint.

Wir lernen aus dem Vers und dem Zusammenhang, dass Gott uns in unserer Schwachheit sieht. Wenn keiner anderer uns sieht, dann sieht er uns. Er durchschaut uns und kennt unseren Schmerz und unsere Freude.

Gleiches gilt fürs Hören. Wenn wir beten, dann hört er uns. Egal in welcher Sprache wir beten, Gott versteht es. Sogar wenn wir selber nicht so recht verstehen, was uns gerade bewegt, auch dann weiß er, was los ist und hilft uns unsere Gedanken zu sortieren.

Gott ist der Schöpfer.

Er hat deine Augen gemacht.

Er sieht dich.

Er hat deine Ohren gemacht.

Er hört dich.

Gott ist da.

Informationen aus dem Gemeindeleben

  • Gottesdienst / KiGo am 28. November / Mit Onlineübertragung via YouTube
    Wir gehen davon aus, dass die Heizung am Sonntag wieder funktioniert und die Räume des Gemeindehauses warm genug sind. Sollte dies nicht der Fall sein, wird es eine kurzfristige Meldung am Samstag auf der Homepage und per Mail geben.
  • Konzertlesung am 29.11.2021, 19 Uhr.
    Andreas Malessa und Uli Schwenger laden ein zu ihrem unterhaltsamen und inspirierenden Programm „Lacht hoch die Tür“ das uns „weise, witzig, weihnachtlich“ auf die beginnende Adventszeit einstimmen wird.
    Eintrittskarten sind ab sofort für 12- € am Büchertisch nach dem Gottesdienst, hier online über unsere Homepage, in der Alpha-Buchhandlung Siegen oder an der Abendkasse erhältlich. Bitte nehmt die ausliegenden Flyer und Plakate mit und ladet gerne zu diesem wunderbaren Abend ein. Es lohnt sich. Versprochen!
  • Jugendgottesdienst am 3.12.21
    Wir laden ein zu einem Jugendgottesdienst am 3.12. um 19:30 Uhr in der FeG Siegen-Mitte. Heiko Schmidt wird mit uns über das Thema „Auf Jesus Nacken“ nachdenken. Kai Maaß wird durch den Abend führen. Gemeinsam wollen wir Lieder singen, einander begegnen und Gott feiern. Hast du Lust? Dann sei dabei! Wenn du eine Mitfahrgelegenheit benötigst, dann melde dich gerne bei Kai.
  • Adventswanderung für Familien am 10.12.2021
    Die Schatzsucher laden ein zu einer Adventswanderung für die ganze Familie. Wie bereits im letzten Jahr bereiten wir eine Tour mit Spielstationen durchs Langenbachtal (ca. 2km) vor. Die Familien laufen einzeln und können vorher eine Uhrzeit reservieren, sodass an den Stationen kein Stau ist. Es gibt eine Geschichte, Spiele, Fackeln, Knicklichter, was leckeres…! Wir freuen uns auf viele Familien. Die Anmeldung ist  ab sofort möglich unter: https://siegen-geisweid.feg.de/gemeinde/junge-gemeinde/jungschar/. Bei Fragen bitte bei Kai Maaß melden.
  • Camissio 2022
    Wir freuen uns, dass wir auch im Sommer 2022 Camissio durchführen. Camissio findet wieder in der ersten Ferienwoche, also vom 27.06. bis zum 1.07.22 statt. Hier gehts zur Anmeldung: https://camissio.de/geisweid