Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Mt 18, 20)

Gedanken und Informationen zum Wochenende, 18.3.2022

Die Psychologin Christine Backhaus beschreibt Vermissen folgendermaßen: 

Vermissen bedeutet, dass man ein essenzielles Stück zum Glück nicht mehr hat. Es fehlt etwas. Wir vermissen, wenn uns bewusst wird, dass jemand, der uns gutgetan hat, nicht mehr in der Nähe ist. 

Hast du dich schon ein mal so gefühlt? Ganz bestimmt! Sicherlich hast du in der Vergangenheit oder sogar jetzt gerade einen Menschen vermisst, der dir ganz wichtig ist. Das können deine Eltern, Freunde, Kinder, Lebenspartner und viele andere sein. Als ich die Tageslosung für heute gelesen habe, da habe ich mich gefragt: Kann man Gott eigentlich vermissen? Hast du deinen Gott schon mal vermisst? In Psalm 10,1 lesen wir: 

„Warum, Herr, stehst so weit weg? Warum versteckst du dich in Zeiten der Not?“
(Eigene Übersetzung) 

Dieser Vers beschreibt Gottesferne. Der Psalmist erlebt Gott als einen fernen Gott, der weit weg steht und sich in schwierigen Zeiten versteckt. Es scheint fast so, als würde Gott  sich, dann wenns drauf ankommt, aus dem Staub machen. Geschrieben wurde der Psalm vor deutlich mehr als 2000 Jahren und doch beschreibt er eine Erfahrung, die Menschen in allen Jahrhunderten gemacht haben. Wenn Leid, Ungerechtigkeit und Schmerz überwiegen, wenn das Böse scheinbar die Oberhand hat, dann rufen Menschen nach Gott und fragen: Wo bist du?

Aber doch ist diese Frage nicht automatisch ein Ausdruck dafür, dass wir Gott vermissen. Wir wünschen uns, dass Gutes passiert. Wir wünschen uns, dass Böses verschwindet. Aber sehnen wir uns wirklich danach, Gott bei uns zu haben? Wenn wir jemanden vermissen, dann geht es darum in der Gegenwart dieser Person zu sein. Wir wollen Zeit mit ihr verbringen. Die Stimme hören. Es geht um Zweisamkeit. Eine geografische Distanz soll überwunden werden, damit das Vermissen ein Ende hat. Vermisst du manchmal deinen Gott? Ich will dir zwei Fragen mitgeben: 

  1. Welche Aspekte Gottes vermisst du?
  2. Was kannst du machen, um die (geografische) Distanz zu Gott zu überwinden?

Psalm 10,1 lädt dazu darüber nachzudenken, was es heißt, wenn Gott weit weg ist. Ich will lernen Gott zu vermissen, wenn ich ihn (mal wieder) zu lange ignoriert habe!Informationen aus dem Gemeindeleben

  • Lobpreisabend – Seven Hills am 18. März
    Heute Abend feiern wir einen Lobpreisabend bei Seven Hills in Weidenau. Aufgrund von einigen Coronaabsagen sind kurzfristig zwei Plätze freigeworden. Wer an dem Abend spontan teilnehmen möchte, kann sich entweder online oder direkt bei Kai Maaß anmelden: https://siegen-geisweid.feg.de/events/gottesdienst-seven-hills/ 
  • Gottesdienst und Kindergottesdienst am 20. März  
  • Bibelstunde, 24. März um 15:00 Uhr
  • Gemeindeversammlung am 27.3.2022
    Im Anschluss an unseren Gottesdienst laden wir zur ersten Gemeindeversammlung 2022 ein. Beachtet bitte die im Gemeindehaus aushängende Tagesordnung.
  • „Mutig Miteinander!“ 26. + 27.3.
    Anmeldemöglichkeiten und weitere Infos für „Mutig Miteinander“ gibt es hier: https://feg.de/mutigmiteinander/
  • Teenagerfreizeit
    Vom 11. bis 18. April findet die Teenagerfreizeit mit 60 Teenagern und 10 Mitarbeitenden in Frankreich statt. Wir bitten um Gebet für die Vorbereitungen.
  • KiGo-Freizeit – 13. bis 15. Mai
    Die Kinder vom Kindergottesdienst fahren Mitte Mai auf Kinderfreizeit ins Camp West in Wölmersen. Anmeldung und weitere Infos gibt es hier: https://siegen-geisweid.feg.de/events/kinderfreizeit/  
  • Hilfe für Menschen aus und in der Ukraine
    Bitte beachtet die dieser Mail beigefügten Informationen die aufzeigen, wie in dieser herausfordernden Krise als Gemeinde und als Einzelpersonen helfen können. Die Möglichkeiten reichen von aktuellen Gebetsanliegen über Spendenaktionen bis hin zu Möglichkeit, kurzfristig Menschen aufzunehmen.
    Weitere Infos sind hier zu bekommen:
    https://feg.de/ukrainehilfe/

    https://feg.de/feg-ukrainehilfe-allianz-mission/