Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. (Mt 18, 20)

Gedanken und Informationen zum Wochenende, 24.4.2022

von Pastor Christof Nickel

Manchmal ist es gar nicht so einfach, wichtige Dinge von unwichtigen zu unterscheiden. So kann es passieren, dass wir Nebensächlichkeiten viel mehr Aufmerksamkeit schenken, als erforderlich wäre, dafür aber das vernachlässigen, was eigentlich unsere ganze Konzentration erfordert. Gut, dass uns Paulus daran erinnert, was im Glauben zentral zählt und über allem wichtig ist.

„Wie ihr nun den Herrn Christus Jesus angenommen habt, so lebt auch in ihm und seid in ihm verwurzelt und gegründet und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und seid reichlich dankbar.“ Kolosserbrief 2, 6.7

Für Paulus ist das Zentrum des christlichen Glaubens keine abstrakte Vorstellung, keine ideologische Überzeugung oder ein Prinzip, sondern eine konkrete Person. Jesus Christus, der gekreuzigte und auferstandene Herr.

„Hast du Jesus lieb?“ Zugegeben, diese Frage klingt möglicherweise ein wenig naiv. Man scheut sich fast, den gelebten christlichen Glauben auf einen so simplen Satz zu reduzieren. Und doch trifft die Frage den Kern. Denn Christ zu sein bedeutet für Paulus nichts anderes, als das Leben aus der engen Beziehung zu Jesus Christus heraus zu gestalten. Wie ein Baum, der tief in der Erde verwurzelt ist und aus dem Boden alle Lebensenergie und Kraft herauszieht, so sollen Christen ihre Beziehung zu Jesus leben. Es gilt, in ihm, dem Herrn des Lebens, verwurzelt zu sein. Von seinen Werten und Grundsätzen geprägt, treffen wir unsere Entscheidungen im Alltag. Von seiner Liebe, die ausgegossen ist in unser Leben, lassen wir uns erfüllen und geben sie dann gerne und genauso großzügig weiter, wie er es getan hat. Und die Hoffnung, die er uns geschenkt hat, soll an jedem Tag unser Antrieb sein, um mutig und entschlossen selbst hoffnungsvoll zu handeln.

Zu dieser gelebten Beziehung zu Christus gibt es für Paulus keine Alternative. Hier entscheidet es sich, ob Glaube mehr ist, als Ritus oder Religion. Wer aber in Jesus Christus verwurzelt lebt, der darf sich auf ein spannendes, dynamisches und dankbares Leben freuen.

Informationen aus dem Gemeindeleben

Gottesdienste und Bibelgespräch

  • 24. April, 10 Uhr Gottesdienst / KiGo
  • 1. Mai, 10 Uhr Gottesdienst / KiGo mit anschließendem Grillen und Wandern

Am 1. Mai bieten wir Gelegenheit zu guten Begegnungen. Nach dem Gottesdienst werden wir zuerst auf der Gemeindewiese grillen. Der Diakonenkreis kümmert sich dabei um das leibliche Wohl. Danach besteht die Möglichkeit, zu einer gemeinsamen Wanderung aufzubrechen. Voraussichtlich werden wir nicht vom Gemeindehaus aus starten, sondern mit PKW ein Stück fahren. Die Wanderung hat eine Länge von 8 Kilometern und wird ca. 2 Stunden dauern.

  • Bibelgesprächskreis am 28. April, 15 Uhr

Konzert

  • Festliches Brass Band Konzert, Sonntag, 8.5.2022 um 17.30 Uhr

„Seit 25 Jahren erforscht Cologne Concert Brass die Musik für diese besondere Blechbläserbesetzung, die brillante Fanfarenklänge, unerwartet feine lyrische Momente und vollklingenden Orgelklang in sich vereint.

Feiern Sie mit uns einen Konzertabend mit all den Zutaten, die die Konzerte von Cologne Concert Brass auszeichnen: Klassisches und Modernes, Arrangements und Originale, Bekanntes und „Unerhörtes“! Virtuos und dynamisch im original britischen Brassband-Sound mit 25 Blechbläsern und 3 Schlagzeugern möchten wir Ihnen die ganze Spannbreite unserer musikalischen Möglichkeiten präsentieren. Wir freuen uns, nach einer unendlich lang erscheinenden Konzertpause unseren Neustart in der Freien evangelischen Gemeinde Siegen-Geisweid mit Ihnen feiern zu dürfen. In der Pause freuen wir uns auf Gespräche mit unseren Zuhörern bei Getränken und einem Pausensnack. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte wird gesammelt.“

Weitere Infos gibt es hier

Hilfe für Menschen aus und in der Ukraine

Bitte beachtet die Informationen der Allianzmission und FeG Katastrophenhilfe die aufzeigen, wie wir in dieser herausfordernden Krise als Gemeinde und als Einzelpersonen helfen können. Die Möglichkeiten reichen von aktuellen Gebetsanliegen über Spendenaktionen bis hin zu Möglichkeit, kurzfristig Menschen aufzunehmen.

Links: https://feg.de/ukrainehilfe/  und   https://feg.de/feg-ukrainehilfe-allianz-mission/